Selbsthilfegruppe:

       FASD - Niederrhein


für betroffene Eltern und Erwachsene, Angehörige, Pflege- und Adoptiveltern.


Wir treffen uns am:

Dienstag den 19.09.2017

um 19:30 Uhr

im Haus der Familie

Neuer Steinweg 25 (Clubraum)

46446 Emmerich am Rhein


Wenn Sie interesse haben, dann kommen Sie einfach vorbei.

Anmeldungen sind nicht erforderlich. Das Stuhlgeld von 2 € wird von uns übernommen.




Presse RP vom 07.06.2017: Schaut mal hier vorbei.... eine Familie im Kreis Kleve


Presse SHG FASD Niederrhein, Leitung Gregor Hötzel;

RP am 20.05.2017


Das erste Folgetreffen fand am 22.11.16 im Saal statt.

7 Teilnehmer konnten begrüßt werden.

Wir wünschen allen ein Frohes Wihnachtsfest und einen gutenn  Rutsch ins neue Jahr. Wir sehen uns am 17ten Januar wieder.

Liebe Grüße Fam. Hötzel



Das Gründungstreffen am 20.09.16 war erfolgreich.

12 Teilnehmer konnten im Clubraum (4te Etage) begrüßt werden.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde konnte ein reger Austausch von Informationen rund um das Thema FASD praktiziert werden, sodass der Abend viel zu schnell vorüber gegangen ist.

Danke an alle beteiligten.

Wir sehen uns am Die. den 22. November wieder.

Herzliche Grüße Fam. Hötzel



Zeitungsbericht RP vom 07.09.2016




Einladung:

FASD – Niederrhein


Die Gründung der Selbsthilfegruppe: FASD – Niederrhein

findet am Dienstag den 20.09.2016 um 19:30 Uhr im Haus der Familie Neuer Steinweg 25 in 46446 Emmerich, statt.


Eingeladen sind alle Mitmenschen, welche mit FASD zu tun haben:

Eltern, Pflegeeltern, Adoptiveltern, Betroffene, Ihre Angehörigen und interessierte.


FASD ist der Überbegriff für das Fetale Alkoholsyndrom (FAS), dieses beinhaltet das FAS, pFAS, ARND und ARBD. Früher auch Alkoholembryopathie genannt.


FASD ist eine irreparable körperliche und geistige Behinderung, welche im Bauch der Mutter, verursacht durch Alkoholkonsum, ihren Ursprung hat.


Diese Krankheit bringt erhebliche Einbußen in der Lebensqualität.

Beinhaltet oft Schwerbehinderung und eine Pflegestufe.


Betroffene werden oft als faul angesehen.

Eltern oft als nicht fähig, Kinder zu erziehen.


Diese Kinder haben viele Eigenarten und sind sozial schwer integrierbar.

Den Umgang mit der Krankheit kann man erlernen!


Hierfür biete ich eine Selbsthilfegruppe um sich gegenseitig Halt zu geben.

Unterstützung und Erfahrungsaustausch im Umgang mit diesen behinderten Mitmenschen.


Ich heiße Gregor Hötzel und bin Pflege- und Adoptivvater von 2 Jungs.

Bei beiden wurde FASD diagnostiziert.


Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf,

oder kommen Sie einfach vorbei (Anmeldung ist nicht erforderlich).




FASD - Fetal Alcohol Spectrum Disorder



© Copyright by Agentur für Hochsensible