Die drei Seiten der HS-Medaille


Wir haben eine größere Empfänglichkeit gegenüber Reizen aller Art und müssen diese bewusster wahrnehmen. Eine längere, tiefere Verarbeitung und dessen Speicherung geschehen ohne weiteres Zutun. Die Medaille hat immer mehrere Seiten    

Die Vorderseite der Medaille
  

Hochsensible sind perfektionistisch veranlagt, achten auf Details und sind sehr gewissenhaft. Sie können oft, ohne großen Aufwand, kreative Lösungen erarbeiten.    Sie sind sehr vorsichtig, umsichtig und auch weitsichtig.    Entscheidungen dauern etwas länger, sind vorausschauend, meist ethisch korrekt.
Sie sind ordnungsliebend und sehr sorgfältig in Ihrem tun.
Introvertierte verhalten sich zurückhaltend und geduldig, dabei beobachten sie gerne und erfassen sehr viele Details.
  Extravertierte verhalten sich auffällig, fühlen sich im Trubel/Gesellschaft sehr wohl und erfassen dabei auch sehr viele Details.  Sie denken viel über den Sinn des Leben nach und setzen sich oft auch mit dem Tod und das was danach kommt auseinander. Dabei beziehen sie auch andere mit ein.   Sie haben eine detaillierte Vorstellungskraft und arbeiten leidenschaftlich an Lösungen oft auch unter Einbezug Ihrer Phantasie. Hierfür verwenden sie auch ihre ausgeprägte Intuition (Bauchgefühl). Dabei gehen sie mitfühlend mit sich und ihrer Umwelt um.
Sie können sich gut konzentrieren, wenn sie einen HSP gerechten Arbeitsbereich zu Verfügung haben.
Erlebtes wird oft intensiver Verarbeitet und bleibt länger im Gedächtnis.
HSP, welche sich in der Selbstverwirklichung befinden, sind oft Forscher, Künstler, Musiker, Erfinder, in Heilberufen, handwerklich geschickte, Journalisten oder Helfende.
  


Die Rückseite der Medaille  

Grundsätzlich können die oben genannten Punkte auch gedreht werden. Es geht praktisch um Übererregung des Nervensystems welches sich durch Reizüberflutung bemerkbar macht:

Sie reagieren empfindlicher auf Reize und können diese nicht so lange aushalten.  

Sie benötigen Rückzug und mehr Pause als normal sensible Menschen.

Sie sind gerne alleine, das kann bis zu Isolation führen.

Manchmal grübeln und denken sie, bis zur Handlungsunfähigkeit.

Sie haben öfters Allergien und reagieren öfters empfindlich auf Umweltgifte. 

Sie reagieren empfindlicher auf Schmerzen, Medikamente, Drogen, Nikotin und Kaffee.

Merkmale durch Reizüberflutung und Überforderung, die in Stress übergehen. Dieser kann auch permanent anliegen und krank machen. Das Ende ist dann der Burnout mit Übergang in die Depression. Hierdurch werden HSP sich zurückziehen, weniger gesellig sein und an Antriebslosigkeit leiden.



Die Kante der Medaille 

Hier ist der Mischbereich. Der Ansatz von beiden oben genannten Seiten. Hier entwickelt sich die Sichtweise Deiner Hochsensibilität.

Diese Ansicht kann und darf angepasst werden. Dieser Teil in Dir entwickelt sich ständig und unterliegt Veränderungen.
Hier findet die beeinflussug statt, ob ein Merkmal eher positiv oder eher störend gesehen wird.

Vielleicht hilft Dir hier eine Beratung oder ein Coaching weiter.



Logo www.hsp-berater.de

 

Es gibt diese HS-Medaille nur mit allen drei Seiten, sodass die HSP mit der Gabe und deren Belastungen klar kommen muss. Das Wissen über und um die Hochsensibilität wird Ihnen dabei helfen


© Copyright by Agentur für Hochsensible